Das MINT-EC-Zertifikat

Das Math.-Nat. Gymnasium hat im Jahr 2015 das MINT-EC-Zertifikat eingeführt, welches geeigneten Schülerinnen und Schülern bei entsprechenden Leistungen zusammen mit dem Abiturzeugnis übergeben werden kann. Das Zertifikat, welches ausschließlich von MINT-EC-Schulen vergeben werden darf, würdigt besondere Leistungen im MINT-Bereich und wird von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK), der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), den Fakultätentagen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING.), sowie der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall ausdrücklich empfohlen.

Das Math.-Nat. ist im Übrigen die erste  Schule in Mönchengladbach, die die volle Mitgliedschaft im Verein MINT-EC erreicht hat.

Ein MINT-EC-Zertifikat ist eine Auszeichnung für besonderes Engagement im MINT-Bereich und würdigt insgesamt Fähigkeiten und Engagement in drei verschiedenen Anforderungsfeldern.

  1. Fachliche Kompetenz
  2. Fachwissenschaftliches Arbeiten
  3. Zusätzliche MINT-Aktivitäten

Die Anforderungen können unter anderem durch eine Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben, durch eine erfolgreiche Belegung von Leistungskursen in den Fächern Bi/Ch/Ph/M, durch die Teilnahme an MINT-Camps, durch eine fachwissenschaftliche Arbeit in den MINT-Fächern oder auch durch die erfolgreiche Teilnahme an einem MINT-Zweig erfüllt werden.

 

Für die jeweiligen MINT-Aktivitäten werden dann Punkte vergeben, die zum Abitur die Grundlage für die Ausstellung eines MINT-Zertifikats sind. Je nach Höhe der angesammelten Punkte kann dann ein MINT-EC Zertifikat mit unterschiedlichen Abstufungen erreicht werden.

  1. „mit Erfolg“ (mind. 40 Punkte, davon maximal 20 Punkte aus der SI)
  2. „mit besonderem Erfolg“ (mind. 60 Punkte, davon maximal 30 Punkte aus der SI)
  3. „mit Auszeichnung“ (mind. 80 Punkte, davon maximal 40 Punkte aus der SI)

Weitere Informationen zum MINT-EC Zertifikat finden sich auf der Website zum MINT-Zertifikat oder hier in der Broschüre über das Zertifikat.

 

Wie bei Teilnahmen an einer AG erhalten die Schülerinnen und Schüler des MINT-Zweigs auf dem Zeugnis in den Jahrgangsstufen 5-8 keine Noten, aber eine Teilnahmebemerkung mit den folgenden Abstufungen.

  1. E1: „mit besonderem Erfolg teilgenommen“
  2. E2: „mit Erfolg teilgenommen“
  3. E3: „teilgenommen“

Für jede Teilnahmebemerkung erhalten die Schüler eine bestimmte Punktzahl:

 

Klasse Bemerkung mögliche Summe
E1 E2 E3 15 Punkte
5 MINT-Zweig 3 1 0
6 4 2 0
7 4 2 0
8 4 2 0
9 JIA(Biochemie/Mathe-Informatik) 10 10 Punkte
10

 

Die Punkte, die für das MINT-EC Zertifikat herangezogen werden können, ergeben sich dann aus dem Mittelwert der Punkte (falls nötig gerundet) des Halbjahreszeugnis und des Jahresabschlusszeugnisses.

 

Beispiel: Ein Schüler der Klasse 7 bekommt auf dem Halbjahreszeugnis die Bemerkung „mit besonderem Erfolg teilgenommen“, auf dem Jahresabschlusszeugnis die Bemerkung „teilgenommen“. So erhält der Schüler 2 Punkte, die für das MINT-EC-Zertifikat angerechnet werden können.

 

Innerhalb der Stufen 5-8 können somit durch Teilnahme am MINT-Zweig insgesamt höchstens 15 Punkte erreicht werden.

 

In den Jahrgangsstufen 9 und 10 werden die Schülerinnen und Schüler des MINT-Zweigs bevorzugt behandelt, wenn sie sich für die Junior-Ingenieur-Akademie als Differenzierungskurs entscheiden. Für die Teilnahme bekommen die Schüler eine reguläre Note auf dem Zeugnis und für das Absolvieren der JIA nach 2 Jahren insgesamt 10 Punkte. Sollten mehr als 20 Schülerinnen und Schüler in die JIA wollen, entscheidet das Los. Als Alternativen wären dann die Kurse „Biochemie“ oder „Mathe/Informatik“ sinnvoll, die ebenfalls 10 Punkte für das Zertifikat bedeuten würden.

 

Für die Teilnahme am MINT-Zweig in der gesamten Sekundarstufe I können dementsprechend insgesamt maximal 25 Punkte erreicht werden. Am Ende der Sekundarstufe I bekommen Schüler des MINT-Zweigs ein Zertifikat der Schule über die erfolgreiche Teilnahme.

 

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler mögen sich bitte bei Herrn Schillings (Sg) oder Frau Dr. Göbel (Gö)  melden, die gerne weitere Informationen zur Verfügung stellen und euch beratend zur Seite stehen. Außerdem sei auf die Facebook-Gruppe “MINT am Math.-Nat.” verwiesen, die über Veranstaltungen des MINT-EC informiert und als Kommunikationsplattform dienen soll. Den Zugang erhaltet ihr ebenfalls über Herrn Schillings. (Sg)